Dieses Spray hast du schon mehrmals im Baumarkt gesehen, doch nie angerührt. Beim nächsten Besuch schlägst du dafür richtig zu.

Eigentlich wolltest du nur ein paar neue Dübel kaufen, doch hast dich auf der verzweifelten Suche danach zwischen dutzenden, vier Meter hohen Regalen verlaufen. Während deiner hoffentlich nicht ganz 10 Jahre andauernden Odyssee durch den Baumarkt kommst du aber auch an so einigen Wundermitteln vorbei, die ohne eine Irrfahrt vielleicht nie deine Aufmerksamkeit erregt hätten. Eines davon ist WD-40 Spray, meist zu finden irgendwo zwischen mysteriösen Flüssigkeiten für Auto und Fahrrad. Doch die blaue Dose mit gelbem Logo steckt voller Möglichkeiten.

1. Toilette reinigen

Kalk und hartnäckige Verschmutzungen erst gut einsprühen, dann mit der Toilettenbürste nachputzen. Schon ist das Örtchen wieder weiß wie eine Perle.

 

2. Fleckenentferner

Sprühe den Fleck gut ein und reibe ihn mit einem sauberen Tuch aus den Fasern. Wie beim Kaugummi musst du auch hier eventuell in Etappen vorgehen und den Fleck mehrmals einsprühen.

YouTube/WOL – World of Lifehacks

3. Tauben verjagen

Auch als „Ratten der Lüfte“ bekannt, mögen viele Menschen das Federvieh nicht unbedingt auf dem eigenen Grund und Boden. Benetze die Ruhestellen der Vögel mit dem Spray. Sie mögen den Geruch nicht und meiden die Stelle fortan.

 

4. Schuhe imprägnieren

Benetze deine Schuhe mit WD-40 und reibe das Öl ins Material ein, um sie wasserfest zu machen. Diese Methode ist allerdings nur für Schuhe mit glatten Oberflächen geeignet! Bei Wildleder- und Textilschuhen solltest du davon absehen.

YouTube/WOL – World of Lifehacks

5. Klebefilme und Sticker entfernen

Sprühe WD-40 auf die betroffene Stelle, lass es für fünf Minuten einwirken und reibe die Reste dann mit einem Schwamm weg.

MerkenThe Krazy Coupon Lady2Jay VandersalmHome cleaning ideas

6. Frostschutzmittel

Sprüh die Scheiben deines Autos mit dem Wundermittel aus der Dose ein und verreibe es gut. Schnee rutscht einfach runter und kann so auch nicht die Scheiben mit Eis verkrusten.

YouTube/ChrisFix

7. Kalkränder vermeiden

Duschtüren aus Glas sehen zwar sehr schön aus, doch sie müssen nach jedem Duschen akribisch geputzt werden, um Kalkränder zu vermeiden. Besprühe die Türen mit WD-40 und poliere überschüssiges Öl weg. Das Wasser läuft ab jetzt einfach an den Türen herab und bildet keine Tropfen und Ränder mehr.

MerkenThe Krazy Coupon Lady1Mary CarelFor the Home

8. Geschmeidige Scheren

Verunreinigungen und Abnutzung führen mit der Zeit dazu, dass Scherenklingen verkanten. Um sie wieder geschmeidig zu machen, gibst du WD-40 auf die Verbindungstelle. Das Spray kriecht zwischen die Klingen, und Schneiden ist wieder ohne Ruckeln möglich.

YouTube/HouseholdHacker

9. Kritzeleien an Wänden entfernen

Zwei Minuten nicht hingesehen, schon haben die kleinen Racker den inneren Picasso an den Wänden entfaltet. Auch hier hilft ein Sprühnebel aus WD-40, den man mit einem sauberen Tuch von der Wand wischt. Achtung! Das Spray könnte Fettflecken hinterlassen und sollte deswegen ausschließlich auf glänzenden Wänden verwendet werden.

MerkenThe Krazy Coupon LadyEverything TipsCLEANING

10. Ringe entfernen

Geht der Ring nicht mehr ab, solltest du eine Säge nur als wirklich allerletztes Mittel in Erwägung ziehen. Probiere vorher auf jeden Fall das Mittel aus der blauen Dose. Sprüh es ober- und unterhalb des Ringes auf und bewege diesen dann behutsam hin und her, dann lässt er sich lösen.

YouTube/WOL – World of Lifehacks

11. Kaugummis entfernen

Festgetretene Kaugummis – egal, ob auf Teppich, Polstermöbeln oder sogar im Haar – gut mit WD-40 einsprühen und mit einem sauberen Tuch abziehen. Solange in den Fasern Reste vom Kaugummi kleben, sprühst du diese ein und ziehst sie heraus, bis alle Rückstände entfernt sind. Keine Sorge, falls du das Spray in den Haaren benutzt: Hauptbestandteil ist Fischöl, was zwar nicht sehr angenehm klingt, jedoch nicht giftig ist.

YouTube/WOL – World of Lifehacks

12. Zugefrorene Autoschlösser

Damit Autoschlösser gar nicht erst zufrieren können, sprüh sie mit WD-40 ein. Dieses wird verhindern, dass sich Wasser im Schloss festsetzt und gefriert.

YouTube/Lauren Fix

Und das sind nur einige der endlosen Einsatzmöglichkeiten! Ähnlich wie bei einem Schweizer Taschenmesser kann es also nie schaden, eine Dose WD-40 im Haus zu haben: Du weißt vielleicht nicht, wann du es brauchen wirst, doch wenn es so weit ist, wirst du dankbar sein.

1 Comment

  1. Ich käme niemals auf die Idee, Mineralöl zum putzen zu verwenden und damit das Abwasser zu kontaminieren. Würde mich nicht wundern, wenn auf der Dose auch eine entsprechende Warnung steht. NIEMALS mineralische Öle ins Abwasser, weder zum reinigen noch zur Entsorgung! Der Tipp mit der Toilettenschüssel ist völlig daneben, tut das bitte nicht!

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*