Diese Frau nimmt eine Zahnbürste und schrubbt sich die Nase, bis dieses Ergebnis dabei herauskommt.

Mit unreiner Haut muss sich wohl jeder Mensch in mindestens einer Phase seines Lebens einmal herumschlagen. Einige Menschen leiden nur in der Pubertät darunter, andere jedoch auch noch im Erwachsenenalter. Sowohl in der Apotheke als auch in der Drogerie gibt es unzählige Produkte, die die Haut reinigen und Pickel bekämpfen, doch diese sind oft sehr teuer und nicht immer für jeden Hauttyp gut verträglich.

Deshalb kommt von der Beauty-Youtuberin Alexandra hier der ultimative Tipp, wie du deine Pickel mit Mitteln „wegbürsten“ kannst, die du bestimmt schon zuhause vorrätig hast.

Du benötigst:

  • saubere Zahnbürste (unbenutzt)
  • 1 TL Zahnpasta
  • 1 TL Backpulver
  • etwas warmes Wasser

Haut reinigen

Zunächst wäschst du dir dein Gesicht und trocknest es danach mit einem sauberen Handtuch ab.

Youtube/ AlexandrasGirlyTalk

Anrühren

In einer Schüssel mischst du Wasser, Zahnpasta und Backpulver mit einer Gabel durch.

Youtube/ AlexandrasGirlyTalk

Auftragen

Mit den Fingern trägst du nun die dickflüssige Masse auf der betroffenen Stelle großzügig auf.

Youtube/ AlexandrasGirlyTalk

Bürsten

Jetzt ist deine neue Zahnbürste an der Reihe. Es ist besonders wichtig, dass diese wirklich sauber ist. Denn nun sollst du die Masse ordentlich einmassieren.

Youtube/ AlexandrasGirlyTalk

Abwischen

Wenn du mit dem Einarbeiten fertig bist, lässt du die Maske eine Minute lang einwirken. Dann kannst du die Reste vom Gesicht wischen. Benutze hierfür ein Handtuch, da deine Haut nun sehr empfindlich ist.

Youtube/ AlexandrasGirlyTalk

Reinigen

Danach spülst du dein Gesicht noch mal mit warmem Wasser ab. Das Ergebnis wird dich überraschen! So reine Haut hattest du noch nie. In diesem Video kannst du dir noch einmal jeden Schritt ansehen.

Ein wirklich hilfreicher Tipp, wenn man gegen unreine Haut und Mitesser kämpft. Probiere es doch einfach einmal selbst aus. Im Vergleich zu anderen Produkten sparst du zudem jede Menge Geld.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*