Die Pfleger prügeln auf die alte Frau ein, bis sie laut weint. Erst eine versteckte Kamera überführt diese feigen Gestalten.

WARNUNG: Dieser Artikel enthält Bilder, die auf manche Leser verstörend wirken können.

Wie viele alte und gebrechliche Menschen, die rund um die Uhr Betreuung benötigen, verbrachte Minnie Graham ihren Lebensabend in einem Seniorenheim, in der Stadt Garland, in Texas (USA). Die 98-Jährige war nicht nur eine sanftmütige, freundliche Dame, sondern auch eine stolze, von ihrer Familie sehr geliebte Ur-Urgroßmutter.

Youtube/FOX 4 News

Aber eines Tages erzählte sie ihren Enkelinnen, Teri Hardin und Shirley Ballard, etwas, das diese zutiefst verstörte. Die Mitarbeiter des Pflegeheims seien gemein zu ihr und würden sie misshandeln, sagte sie. Besonders eine der Pflegerinnen sei ihr gegenüber grausam. Minnie hat Prellungen an ihrem Körper und eines ihrer Augen ist blau geschlagen.

Youtube/FOX 4 News

Die Familie ist außer sich und verlangt sofort eine Erklärung von der Heimleitung. Doch die Antwort, die man ihnen gibt, klingt äußerst unglaubwürdig: Minnie sei aus ihrem Rollstuhl gefallen, heißt es. Daher stammten die schmerzhaften Verletzungen.

Natürlich ließen die Enkelinnen sich mit dieser faulen Ausrede nicht abspeisen, aber wenn sie Minnie helfen wollten, dann brauchten sie einen handfesten Beweis. Da kam ihnen eine gewagte Idee.

Sie stellten eine versteckte Kamera in Minnies Zimmer auf und filmten heimlich, was dort vor sich ging, wenn niemand da war, der ihrer Großmutter beistehen konnte.

Als sie das aufgenommene Videomaterial ansahen, wurde den beiden Frauen übel. Sie sahen mit eigenen Augen, wie die Pflegerin Minnie schubst, sie ohrfeigt, ihr einen schmutzigen Lappen in den Mund stopft und ihr Gesicht mit kalten Wasser besprüht.

Youtube/FOX 4 News

Youtube/FOX 4 News

Sie hörten, wie sie ihre Großmutter beschimpft, sie “hässlich” und “schwachsinnig” nennt, und sehen, wie sie ihr höhnisch die Zunge herausstreckt. Die alte Dame weint und ruft um Hilfe.

Youtube/FOX 4 News

Youtube/FOX 4 News

Auch einer der anderen Pfleger, die auf dem Video auftauchten, schubst Minnie und kneift sie grausam in die Seite. “Absolut kein Mitgefühl”, fasste Shirley Ballard, eine der Enkelinnen, es fassungslos zusammen.

Ein Nachrichtenbericht mit Ausschnitten der grausigen Aufnahmen kann hier angesehen werden (auf Englisch):

Die Familie wandte sich mit dem Video sofort an die Polizei. Die beiden brutalen Pflegekräfte wurden entlassen und verhaftet. Sie sind inzwischen wieder auf freiem Fuß, und skandalöser Weise arbeitet die Pflegerin bereits wieder ungehindert in einem Altenheim.

Minnie selbst starb nur wenige Wochen, nachdem ihre Familie das schreckliche Video aufgenommen hat.

“Sie hat einfach aufgegeben,” sagt Ballard mit Tränen in den Augen. “Sie wollte nicht mehr leben.”

Was für eine furchtbare Art, seine letzten Tage zu verbringen. Wenigstens hatte die arme Dame noch die Gewissheit, dass ihre Familie ihr geglaubt hat und sich schützend vor sie stellen wollte. Hoffentlich werden die Verantwortlichen bald nie mehr in die Nähe hilfloser alter Menschen gelassen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*