Darum solltest du dir den Senf ab sofort ins Gesicht schmieren. Es wirkt Wunder!

Auf der Bratwurst, im Kartoffelsalat, in Soßen: Senf wird gern zum Würzen verschiedenster Speisen verwendet. Doch die wenigsten Menschen wissen, dass Senf auch viele positive Wirkungen bei der äußeren Anwendung auf den Körper hat.

Senf wird aus den zerkleinerten Samen der Senfpflanze gewonnen und in aller Welt gern gegessen. Senf kann sehr scharf bis süß sein. Doch egal, ob du süßen bayrischen Senf liebst oder eher auf den mittelscharfen Senf stehst, solltest du ihn zukünftig nicht nur auf deinen Hotdog geben, sondern ebenso auf deinen Körper.

Pixabay

Diese 8 Anwendungen solltest du unbedingt kennen:

1. Hautirritationen lindern

Die Schärfe im Senf eignet sich hervorragend dazu, den Blutstau in der Brust zu lösen und sie etwas aufzuwärmen.

2. Muskeln entspannen

Du hast es beim Krafttraining übertrieben und Muskelkater oder einen Muskelkrampf? Reibe etwas Senf auf die betroffene Stelle, und deine Muskeln werden sich entspannen. Dadurch wird der Schmerz gelindert.

3. Conditioner 

Wenn deine Haare trocken sind und zu Spliss neigen, solltest du unbedingt Senf als natürlichen Conditioner ausprobieren. Gib den Senf nach dem Haarewaschen in das Haar und lass ihn mindestens 8 Stunden einwirken. Schlafe am besten mit einer Duschkappe, damit dein Kopfkissen nicht mit Senf verschmiert wird. Wasche den Senf morgens aus, und deine Haare werden weich wie Seide sein.

Pixabay

4. Gesichtsmaske 

Milder Senf eignet sich sehr gut, um die Gesichtshaut zu straffen und kleine Fältchen natürlich loszuwerden. Lass die Maske 5 Minuten lang einwirken und achte darauf, beim Auftragen die Augen- und Nasenpartie auszusparen.

5. Brennen von Wunden lindern

Wenn du dich beispielsweise am Herd verbrannt hast, solltest du ein wenig Senf auf die Wunde geben. Dadurch wird das Brennen gemildert und nicht, wie einige vielleicht denken, aufgrund der Schärfe des Senfs noch verstärkt.

6. Halsschmerzen loswerden

Dein Hals kratzt und du lutschst ständig Bonbons, die keine richtige Besserung bringen? Dann probiere es mit Senf! Vermische einen EL Senf mit dem Saft einer Zitrone, einem EL Honig und gib einen TL Salz hinzu. Fülle die Mischung dann in einen Topf mit Wasser und bringe sie zum Kochen. Lass sie anschließend abkühlen. Dann kannst du damit gurgeln, um deine Halsschmerzen zu lindern.

7. Strenge Gerüche neutralisieren 

Das ist wahrscheinlich genau das Gegenteil, was man erwarten würde, aber es ist wahr: Senf eignet sich hervorragend dazu, unangenehme Gerüche aus Behältern und Flaschen zu neutralisieren. Wenn du eine Flasche hast, aber möchtest, dass sie etwas frischer riecht, solltest du einige Senfkörner hineingeben. Gieße diese dann mit heißem Wasser auf und spüle die Flasche aus. Der komische Geruch wird sofort verschwunden sein.

Pixabay

8. Fußbad

Gib etwas Senf in warmes Wasser und nimm ein Fußbad. Fußschmerzen, die durch Gehen oder unbequeme Schuhe verursacht wurden, werden verschwinden. Du hast Schmerzen im ganzen Körper? Dann kann dir auch ein Senfbad weiterhelfen. Füge einfach zwei Drittel einer Tasse mit mildem Senf in dein warmes Badewasser und bade darin 15 Minuten lang. Du wirst merken, wie die Schmerzen nachlassen.

Flickr/ Torbakhopper

Also gib in Zukunft den Senf nicht nur auf dein Sandwich, sondern benutze ihn ebenso als Conditioner, Geruchsneutralisierer oder gegen brennende Wunden. Warum sollte man viel Geld ausgeben, wenn man die Lösung im Kühlschrank hat?

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*